Die normale Definition für das Wort Depp lautet "Dummkopf, Tölpel, Trottel, einfältiger Kerl" und kommt vermutlich von dem Begriff täppisch.
Aufgrund unsere Beobachtungen kommen wir jedoch zu dem Schluß, diese Definition dringend um Adjektive wie "dickfellig, großmäulig, ignorant, desinteressiert, degeneriert und profilneurotisch" zu erweitern.
Niemand hat etwas gegen leicht schusselige und/oder zerstreute Deppen. Im Gegenteil: Wenn diesen Leuten ihr Verhalten bewusst wird, entschuldigen sie sich ehrlich, und man merkt sofort, dass ihnen das Ganze wirklich unangenehm und peinlich ist. Oft werden sie spontan rot und würden am liebsten im Boden versinken. Diese Ehrlichkeit und Offenheit bringt sie schnell in die Gruppe der sogenannten liebenswerten Deppen, denen man zwar nicht tagtäglich begegnen möchte, die man jedoch irgendwie schmunzelnd ins Herz schließt.
Diese Seiten beschäftigen sich ausschließlich mit Profi-Deppen. Individuen, die es mit Sicherheit besser wissen und auch besser könnten, wenn sie denn ihrer Umwelt und ihren Mitmenschen nur ein wenig Interesse entgegenbringen würden.
In vielen Fällen wissen diese Profi-Deppen ganz genau, was sie falsch machen, und was sie besser nicht tun sollten. Allerdings kümmert sie das überhaupt nicht, denn entweder verschaffen sie sich mit ihren völlig nervigen Aktionen handfeste Vorteile, oder es ist ihnen einfach nur gleichgültig.
Etliche Beobachtungen lassen jedoch darauf schließen, dass es Profi-Deppen einen Mords-Spaß bereitet, andere Leute einfach nur zu ärgern...
zurück