Anti Deppen Spray wurde erstmals im Jahre 1997 urkundlich erwähnt, als ein Störenfried in einem Internet-Chatroom von einem Teilnehmer mit einer großen Ladung ADS eingesprüht wurde. Auf Nachfrage übersetzte dieser User den Begriff ADS mit Anti-Deppen-Spray.
In der Folgezeit entwickelte sich ADS zu einer Art "running-gag", und jede Menge Deppen wurden haufenweise damit besprüht. Obwohl es wenig nützte, stieg der virtuelle Absatz von ADS in schwindelnde Höhen. Die Produktion kam kaum nach, die geheimen Rohstoffe wurden schnell knapp :o)
Zu dieser Zeit stellten wir erstmals erschrocken fest, dass sich offenbar auch im realen Leben die Deppen mit rasanter Geschwindigkeit vermehren. Was lag da näher, als ADS tatsächlich herzustellen? Und... weil bescheuerte Ideen meistens sang- und klanglos in der Versenkung verschwinden, gaben wir uns einen Ruck.
Wir wurden reich belohnt. In der Folgezeit hatten wir jede Menge Spaß! Die Forschungsgruppe DEPP wurde gegründet und begann mit der Untersuchung von freilaufenden Deppenstämmen. Aus gut getarnten Verstecken heraus beobachteten und dokumentierten wir das Asozialverhalten dieser Lebensform.
Parallel zu diesen Forschungen entwickelte ein anderer Teil der Gruppe in zahllosen Versuchen die geheime Rezeptur für die vollständige Wirkungslosigkeit von ADS. Aufgrund der nahezu 100% Unwirksamkeit ist ADS nicht rezeptpflichtig, sondern eher so etwas wie ein technisch weiter entwickeltes Voodoo-Püppchen...
Wenn man oft und lange genug sprüht –und vor allem fest daran glaubt– dann hilfts... ! Bestimmt !!! :o)
zurück